Pressemitteilung vom 06.04.2006

Premiere für d e n Berliner Gullydeckel

500 dekorative Kanaldeckel mit und vor Berlins Sehenswürdigkeiten

Bremen, München, Leipzig, Ahlbeck und hunderte andere Gemeinden haben ihn schon lange. Nun hat ihn Berlin auch - einen eigenen typischen Kanaldeckel. Die Berliner Wasserbetriebe haben das 150. Jubiläum der Trinkwasserversorgung und damit des Unternehmens zum Anlass genommen, dieses Manko durch den Designer Marcus Botsch ausräumen zu lassen. Botsch zeichnet vom Logo bis zur Gestaltung der Autos auch für das aktuelle Erscheinungsbild der Wasserbetriebe verantwortlich.

In den kommenden Wochen und Monaten werden Kanalarbeiter 500 der kreisrunden Deckel für die Einstiegsschächte der Kanalisation an prominenten Plätzen und Straßen der Stadt einsetzen. Seine Gussform wurde mit wichtigen Sehenswürdigkeiten graviert.

Das Berliner Kanalnetz hat bei einer Länge von 9.360 Kilometern rund 180.000 Kanaleinstiege. Jährlich werden ca. 1.000 Deckel ausgewechselt.

Technische Daten

DIN 19584 mit Form A1 und Klasse D 400 nach DIN EN 124.
Außendurchmesser des Deckels 680 mm. Der Durchmesser der einbetonierten Guss-Motivplatte beträgt 400 mm.
Gewicht des Deckels ca. 90 kg. 

Folgen Sie uns

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/2018_2203.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.