Notfallmanagement - Sicherung der Trinkwasserversorgung

Die heutigen Gefährdungspotenziale erfordern über eine gründliche Analyse hinaus eine fundierte Risikoeinschätzung und eine verlässliche Alarmplanung. Dies sind wesentliche Voraussetzungen für ein professionelles Notfallmanagement, das der Sicherung der Wasserversorgung in Krisensituationen dient. Solche Krisensituationen können beispielsweise von Naturkatastrophen, Epidemien, technischen Pannen und terroristischen Anschlägen verursacht werden.

Sicherheit auf hohem Niveau

Die Erfahrung und Methodik der Berliner Wasserbetriebe ist für eine sachgerechte und praxisnahe Schutzkonzept-Entwicklung unerlässlich.

Das Schutzkonzept wird mit dem Ziel entwickelt, Haftungsrisiken für den Betreiber zu reduzieren, die Rechtssicherheit bei gleichzeitiger Erhöhung des Sicherheitsniveaus zu steigern und vorbeugende Maßnahmen zum Schutz der Anlagen vor den Folgen von Naturkatastrophen und Anschlägen zu realisieren.

Das Konzept basiert auf den DVGW-Arbeitsblättern W 1001 und W 1002, und unterliegt kontinuierlichen Überprüfungen, Aktualisierungen und Verbesserungen.

Unser Angebot umfasst:

  • Analyse der Risiken und der Bedrohungslage
  • Planung von Schutz- und Sicherungsmaßnahmen
  • Etablierung eines Krisenmanagements
  • Ausarbeitung des Alarmplans
  • Sicherheitsschulung von Mitarbeitern und Einsatzkräften
  • Vorbereitung und Ausarbeitung von Übungen
  • Monitoring und Aktualisierung

Kontakt

Jens-Uwe Klinger

Neue Jüdenstraße 1
10179 Berlin

0800.292 75 87

Publikationen

Darstellung Publikationen

Laden Sie sich unsere Produktbroschüren zum Thema herunter.

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/4416.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.