Was ist Wasser wert?

Tausend Mal günstiger

Mit rund 0,5 Cent pro Liter kostet Berliner Trinkwasser deutlich weniger als Flaschenwasser. Und das bei bester Qualität.

Umfragen belegen, dass kaum ein Hauptstädter auf Anhieb sagen kann, wie viel  sein Trinkwasser kostet. Und dass ein Kubikmeter 1.000 Liter hat und ein „Otto Normal-Berliner“ seinen kompletten privaten Bedarf damit neun Tage lang deckt, das wissen auch die Wenigsten.

Die Fakten

Ein Liter frisch gezapftes Berliner Wasser kostet 0,5 Cent. Abwassergebühr und Steuern inklusive. Damit bezahlen Sie für das am besten kontrollierte und jederzeit verfügbare Lebensmittel deutlich weniger als für Flaschenwasser. Dieses schlägt im Laden mit mindestens 20 Cent pro Liter zu Buche. Plus Kistenschleppen. Und im Restaurant steigt dieser Preisabstand zu unserem Trinkwasser schnell auf den Faktor 1.000 und mehr.

Übrigens: Mit 1.000 Litern Berliner Wasser können Sie

  • rund 15 bis 20 Mal duschen (je nach Dauer)  
  • 5 bis 8 Mal baden (je nach Wannengröße und Leibesumfang)  
  • 20 Mal mit einer Waschmaschine waschen  
  • Mit einem Halbzollschlauch etwa eine Stunde lang den Garten sprengen.  
  • 45.454 Eiswürfel produzieren 
  • und natürlich: 1.000 Liter Wasser trinken
Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/4876.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.