Schaustelle Wasser 2017 zur WASSER BERLIN INTERNATIONAL

Technik und Forschung in der Praxis – am 30. März 2017 im Rahmen der Fachmesse WASSER BERLIN INTERNATIONAL. Die Teilnehmer der Schaustelle Wasser erleben, wie moderne und innovative Verfahren und Bauvorhaben in der Praxis umgesetzt werden.

Anlässlich der Fachmesse WASSER BERLIN INTERNATIONAL laden die Berliner Wasserbetriebe zur Schaustelle Wasser ein. Vor Ort erhalten Fachbesucher aus aller Welt Einblick in innovative Rohrleitungsbau-Verfahren und modernen Anlagenbau. Die Touren werden am Donnerstag, den 30. März 2017, ganztägig von 9 bis ca. 17 Uhr inklusive Mittagsimbiss angeboten.

Touren zu Baustellen im Rohrleitungs- und Anlagenbau. Gezeigt werden zum Beispiel:

  • Moderne und komplexe Verfahren und Anlagen für die Berliner Infrastruktur,
  • Innovationen für eine sichere Trinkwasserversorgung sowie Abwasserreinigung,
  • Einblicke in Strategie- und Prozessmanagement
  • innovative und umweltschonende Rohrleitungsbauverfahren,
  • Renovierung von Abwasserdruckrohrleitungen DN 1000 St,
  • Erneuerung von Abwasserdruckrohrleitungen DN 1000 AZ,
  • Renovierung von Abwasserdruckrohrleitungen DN 1000 St,
  • Sanierung des Schmutz-, Regen- und Mischwassernetzes mit diversen Verfahren
    (Schlauchlining, Reparaturverfahren, Pipe-eating),
  • Erneuerung von Trinkwasserleitungen (Press-/Ziehverfahren),
  • Renovierung von Trinkwasserleitungen (Rohreinzug),
  • Neubau eines Wehrbauwerks zur Regulierung
    von Stauvolumen im Kanalnetz.

Der Eintritt beträgt 80 € pro Person, 50 € für Studenten (ermäßigt).

Hochschulgruppen können weitere Sonderkonditionen erhalten und werden bei
Interesse um Kontaktaufnahme unter info@gstt.de gebeten.

Der Messeeintritt am Freitag, 31. März 2017 ist in der Teilnahmegebühr enthalten.

Der in der Fachwelt bekannte Baustellentag wurde um Verfahren der Trinkwasser- und Abwasserreinigung erweitert und heißt seit 2013 Schaustelle Wasser.

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/9693.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.