Der Alte Fritz empfängt die Museumsgäste

Pressemitteilung vom 07.05.2013
Ausstellung des Bildhauers Lutz Kittler im Freigelände am Müggelsee

Der Bildhauer Lutz Kittler präsentiert ab dem 15. Mai (Vernissage um 17.00 Uhr) seine Arbeiten im Freigelände rund um das Museum im Wasserwerk in Berlin-Friedrichshagen.

Der promovierte Tierarzt ist seit vielen Jahren Grafiker und Bildhauer. Seit seinem Umzug nach Friedrichswalde in die Schorfheide vor zehn Jahren ist er ausschließlich als Künstler tätig. Seine Materialien, hauptsächlich Basaltlava, Granit und Holz, bestimmen durch ihre natürlich urtümliche Beschaffenheit die Motive und Ausdrucksformen der Skulpturen.

Als Bildhauer, der hauptsächlich an dem klassischen Material Stein arbeitet, befasst sich der Künstler thematisch schon immer mit den “ewigen Motiven der Menschheit“ wie Leben und Tod, Geburt, Liebe und Kosmos.

„Die Natur“, so der 1947 im Harz geborene Künstler, „stellt daher auch den Schwerpunkt meiner weltanschaulichen Betrachtungen dar und bestimmt bei meinen Skulpturen somit weitgehend die Motivwahl. Diese soll der Stein mit der ihm eigenen rohen Ursprünglichkeit auch äußerlich und materiell unterstützen. Seine vermeintliche Stabilität und Ewigkeit sollen die von mir beabsichtigten Darstellungen der ewigen Themen der Natur verdeutlichen.“

Eine der Skulpturen zeigt Friedrich II, den "Alten Fritz", in Lebensgröße. Der Preußenkönig war vor genau 260 Jahren (am 29. Mai) auch praktisch Gründer des Kolonistendorfs Friedrichshagen. Vornehmlich wurden dort Baumwoll- und Seidenspinner aus Böhmen und Schlesien angesiedelt. Sie pflanzten hunderte Maulbeerbäume für die Seidenraupen, die noch heute typisch für das Friedrichshagener Straßenbild sind.

Die Werkschau von Lutz Kittler steht für das Museum im Wasserwerk in der Tradition der erfolgreichen Ausstellung des Holzbildhauers Uli Mathes 2012 am selben Ort sowie zweier Kunstausstellungen 2001 und 2004 im historischen Schöpfmaschinenhaus.

Mehr zur Schau im parkartigen Freigelände des historischen Wasserwerkes am Müggelseedamm 307 in 12587 Berlin kann man auf www.museum-im-wasserwerk.de lesen, der Künstler ist virtuell auf www.skulpturenhof.de zuhause.

Weitere Pressemitteilungen 2013
Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/10374_10715.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.
Seite Nr. 10374