Sauberes Wasser – (k)ein Geheimnis

Pressemitteilung vom 28.11.2014
Kinderbuch der Wasserbetriebe geht dem Abwasser nach

Der Wasserkreislauf ist etwas sehr Kompliziertes – oder aber kinderleicht, wenn man nur die richtigen Worte findet. Die Wasserbetriebe haben jetzt ein Kinderbuch herausgegeben: „Das Geheimnis des sauberen Wassers“. Mit pfiffigen Illustrationen, einer liebevollen, kindgerechten Sprache sowie interessanten Hintergrundinformationen setzt das 24-seitige Buch den Wasserkreislauf phantasievoll in Szene.

Anna und Paul, zwei „Berliner Kinder, die mit allen Wassern gewaschen sind“ wollen wissen, was mit dem Wasser passiert, wenn es durch den Ausguss der Spüle oder in den Gully geflossen ist. Sie werfen einen Blick in den Kanal und schauen sich ein Klärwerk an.

Mehrere tausend Exemplare des Kinderbuchs haben die Wasserbetriebe bereits an Berliner Kitas und das Lesepatennetzwerk des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) verschenkt. Am 28. November und 1. Dezember lassen sich zudem rund 650 Berliner Kitakinder das Buch vorlesen: Im Foyer der Unternehmenszentrale in der Neuen Jüdenstraße machen sie es sich mit Kika-Moderator Christian Bahrmann (KiKAninchen) gemütlich und lüften mit ihm gemeinsam „Das Geheimnis des Berliner Wassers“.

Wer das Buch nicht nur lesen sondern hören will, kann das auch online tun: auf klassewasser.de, der Internetseite rund ums Wasser für Kinder, Jugendliche und Lehrer.

Das Buch ist kostenlos im Kundenzentrum der Berliner Wasserbetriebe, Neue Jüdenstraße 1, 10179 Berlin, erhältlich. Und wer mit seiner Schulklasse selbst nachsehen möchte, wie schmutziges Wasser wieder sauber wird und wo das Berliner Trinkwasser herkommt, kann sich hier zu einer Führung durch ein Wasser- oder Klärwerk anmelden: fuehrungen@bwb.de.

Das Pressefoto können Sie sich hier herunterladen:
http://we.tl/1bbPKOfs4Y

Weitere Pressemitteilungen 2014

Folgen Sie uns

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/13539_15079.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.
Seite Nr. 13539