Grünes Licht für Grünlandwirtschaft

Rieselfelder Karolinenhöhe

Auf 498 der insgesamt 508 untersuchten Rieseltafelflächen des ehemaligen Rieselfelds Karolinenhöhe in Spandau ist eine landwirtschaftliche Nutzung für den Anbau von Futtermitteln möglich. Das ist das Kernergebnis der Untersuchungen nach der Bundesbodenschutzverordnung, die die IUP Ingenieure GmbH im Auftrag der Berliner Wasserbetriebe angestellt haben.

Die Studie, für die insgesamt 104 für Rieselfelder relevante Einzel- und Summenparameter betrachtet wurden, und die sich daraus ergebenden Optionen haben das Bezirksamt, die Wasserbetriebe und IUP am 14. Mai 2014 in der Bertold-Brecht-Oberschule öffentlich vorgestellt. Das inklusive der Anlagen 241-seitige Papier sowie die Präsentationen für die Bürgerversammlung am 14. Mai stehen hier zum Lesen und Herunterladen bereit. 
Zudem ist an dieser Stelle das Integrierte Nachnutzungskonzept veröffentlicht, das die Belange des Wasser- und Landschaftsschutzes sowie die wesentlichen Ergebnisse des Bodengutachtens verbindet und auch auf Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen eingeht.

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/14235.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.
Seite Nr. 14235