Ökologischer berlinStrom für 10.000 Haushalte

Pressemitteilung vom 21.12.2015
Berliner Stadtwerke beteiligen sich an Windenergieparks

Die Berliner Stadtwerke haben einen entscheidenden Schritt zur Versorgung von mehr Berliner Haushalten mit Öko-Strom getan. Die Tochtergesellschaft der Berliner Wasserbetriebe hat sich in einem Umfang von 8,7 Megawatt (MW) an einer Windparkgesellschaft der EnBW beteiligt, die vor allem in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen Windräder baut und betreibt. „Damit können wir jetzt insgesamt rund 10.000 Haushalte umweltfreundlich mit aus Sonne und Wind erzeugter Energie beliefern“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Andreas Irmer.

Bereits Ende Oktober war die erste Solaranlage der Stadtwerke auf einem Haus der Wohnungsbaugesellschaft GESOBAU AG in Pankow in Betrieb gegangen, die 180 Mieter mit Strom vom eigenen Dach versorgen kann. Eine zweite, deutlich größere Photovoltaik-Anlage wird gerade auf Dächern der STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH im Hellersdorfer Rathausviertel montiert. Darüber hinaus steht der Erwerb von zwei Windrädern bei Stahnsdorf bevor. Außerdem projektieren die Stadtwerke zwei Windparks bei Teltow und bei Bernau.

Berliner Stadtwerke GmbH

Die Berliner Stadtwerke GmbH wurde 2014 als 100-prozentige Tochter der Berliner Wasserbetriebe gegründet. Das Unternehmen investiert in den Aufbau von Solar-, Windkraft- und Blockheizkraftwerks-Anlagen zur dezentralen Erzeugung erneuerbarer Energien. berlinStrom der Stadtwerke kostet 24,60 Cent/kWh bei einem Grundpreis von 5,95 Euro pro Monat (bei Vertragsabschluss bis 31.03.2016 für zwölf Monate). Damit liegt berlinStrom deutlich unter dem Basistarif des Berliner Grundversorgers und auch im Grünstrom-Segment günstig. Weitere Informationen sowie Kunde werden auf www.berlinerstadtwerke.de

Weitere Pressemitteilungen 2015

Folgen Sie uns

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/15281_17156.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.
Seite Nr. 15281