Abwasser im nächsten Jahr preiswerter

Pressemitteilung vom 22.12.2014
Nach der Wassertarifsenkung 2014 sparen Berliner 2015 erneut

Um rund 8 Euro sinkt im kommenden Jahr für jeden Berliner die Rechnung für Trink-, Schmutz- und Niederschlagswasser. Das folgt aus der im Herbst beschlossenen Senkung der Berliner Abwassertarife zum 1. Januar 2015 und ist die zweite Tarifsenkung des Unternehmens binnen Jahresfrist. Zusammen mit der Trinkwassertarifsenkung zu Beginn dieses Jahres, die pro Kopf durchschnittlich gut 14 Euro ausmachte, spart jeder Berlin 2015 im Vergleich zum früheren Preisniveau etwas mehr als 22 Euro beim Trink- und Abwasser.

Die Tarifsenkungen waren durch Gewinnverzicht des Landes Berlin sowie durch Kostensenkungen im Unternehmen möglich geworden. „Wir freuen uns, dass wir es gemeinsam geschafft haben, unsere klasse Leistungen jetzt auch zu günstigeren Preisen anbieten zu können“, so der Vorstandsvorsitzende der Wasserbetriebe, Jörg Simon. „Gleichzeitig haben wir uns dazu bekannt, dieses Tarifniveau real bis 2018 zu halten.“

Durch die Abwasser-Tarifsenkung zahlt ein typischer Berliner 2015 rund 211 Euro bzw. 58 Cent pro Tag für sein Trink-, Schmutz- und Niederschlagswasser, 8 Euro weniger als 2014.

Die Abwassertarife werden um durchschnittlich 6,1 Prozent günstiger. Im Einzelnen reduziert sich der Schmutzwasser-Mengentarif im neuen Jahr um 6,4 Prozent und der Tarif für Regenentwässerung um 4,3 Prozent. Auch die Entsorgung durch Sammelgruben wird für die Berliner preiswerter. Die bis 2018 zugesagten Tarife können ab 2016 jährlich um einen Inflationsausgleich von 1,1 Prozent angepasst werden.

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/16874_15141.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.
Seite Nr. 16874