Damit es gut läuft – für Jogis Elf und für Berlin

Pressemitteilung vom 08.06.2012
Die Spülanalyse zur Europameisterschaft auf www.bwb.de

Während Joachim Löw und seine Jungs ihre Runden auf dem Trainingsgelände in Danzig drehen, bereiten sich auch die Berliner Wasserbetriebe auf die Fußball-EM vor. Unsere Spezialität ist allerdings nicht flinkes Passspiel, sondern Ausdauer – damit das Berliner Wasser auch in den Halbzeitpausen druckvoll fließt. Denn wenn der Schiedsrichter pfeift, rennen die Spieler vom Platz und die Fans zur Toilette.

Das führt regelmäßig zu Spitzenwerten, sowohl beim Spülwasser, das aus der Wand fließt als auch – logisch – beim Abwasser, das dann aus der Toilette in den Kanal rauscht. So verlassen unsere Werke kurz vor dem Halbzeitpfiff weit unter 5.000 l pro Sekunde, in den ersten Minuten danach kann der Bedarf bis auf über 14.000 l pro Sekunde ansteigen – allerdings nur für wenige Minuten, nämlich so lange, bis die Spülkästen wieder voll sind.


Welche Spitzenleistungen die Wasserbetriebe in jedem Spiel erbringen, können Sie unter www.bwb.de/spuelanalyse nachlesen: in der Vorrunde bereits für jedes Spiel von Lahm, Hummels und Co. und danach für alle EM-Begegnungen. Außerdem finden Sie dort Public-Viewing-Plätze in der Stadt und Links zu unseren EM-Seiten auf www.klassewasser.de.

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/16921_9236.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.
Seite Nr. 16921