Ein neuer Trinkbrunnen für den Neuköllner Reuterkiez

Pressemitteilung vom 21.06.2012
Verein a tip:tap hat mit einem Wassermob die Finanzierung ermöglicht

Zur Fête de la Musique am 21. Juni 2012 nehmen die Berliner Wasserbetriebe und der Verein a tip:tap im Neuköllner Reuterkiez vor dem Bioladen Biosphäre an der Weser-/Ecke Hobrechtstraße einen neuen öffentlichen Trinkbrunnen in Betrieb.

a tip:tap (tap water – engl. Leitungswasser, tap – engl. Wasserhahn) ist ein Verein, der Leitungswasser liebt, weil es „billig, gesund, bestens kontrolliert, ressourcen-schonend“ ist und der sich „nach vielen Weltverbesserungsdiskussionen“ entschieden hat, „etwas zu tun, statt nur zu reden“ (www.atiptap.org). Denn die Kosten für den neuen Brunnen haben a tip:tap und die Berliner Wasserbetriebe gemeinsam aufgebracht.

Der Verein hatte dafür am 13. August 2011 zusammen mit dem Bioladen einen Wassermob veranstaltet und dazu aufgerufen, für ein Wochenende in der Biosphäre einzukaufen. Die Mehrerlöse aus der Aktion flossen in den Brunnen. Der von der Bundesregierung berufene Rat für Nachhaltige Entwicklung hat a tip:tap dafür ausgezeichnet.

Der neue Berliner Trinkbrunnen wurde vom Berliner Designer Marcus Botsch († 2012) entwickelt. Das erste Exemplar bietet seit 2010 am Joachimstaler Platz am Kudamm in Charlottenburg schnelle Erfrischung. Die 105 Zentimeter hohe Aluminium-Säule ist direkt an das Trinkwassernetz angeschlossen und sprudelt permanent.

Weitere Informationen zu den 17 Trinkbrunnen in Berlin, technische Daten, Montagekosten sowie alle Standorte auf www.bwb.de/content/language1/
html/7673.php
.

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/16924_9262.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.
Seite Nr. 16924