Das Nadelöhr weiten: Baustart am Bahnhof Karlshorst

Pressemitteilung vom 20.12.2017
Treskowallee wird ab Januar einspurig je Richtung/Infoveranstaltung

Die Berliner Wasserbetriebe erneuern ab dem 2. Januar 2018 unter der Bahnbrücke am Bahnhof Karlshorst rund zwei Kilometer Rohre und Kanäle, oft in neuer Trasse. Das ist der erste Schritt zum Neubau von Straßen, Fuß- und Radwegen sowie Tramgleisen unter der Brücke und damit zur Aufweitung des bisherigen Verkehrs-Nadelöhrs. 

Zwischen der Dorotheastraße nördlich sowie dem Traberweg südlich des Bahnhofs werden in die ober- und unterirdische Infrastruktur insgesamt gut 24 Millionen Euro investiert und rund 17 Kilometer Leitungen aller Art von Wasser bis Strom erneuert oder umverlegt. Mit rund 10 Millionen Euro schultern die Berliner Wasserbetriebe dabei den Löwenanteil. Dafür erneuert das Unternehmen rund 2,3 Kilometer Trink- und Abwasserdruckleitungen sowie Kanäle.

Das anspruchsvollste Vorhaben dabei ist die Neuverlegung eines 2 Meter mächtigen Regenwasserkanals über 212 Meter Länge im platzsparenden halboffenen Vortrieb. Das ist notwendig, weil der Kanal nicht unter der neuen Straßenbahntrasse liegen darf.

Vom 2. Januar an werden an den Kreuzungen der Treskowallee mit der Wandlitzstraße/Am Carlsgarten sowie Dorothea-/Godesberger Straße für etwa zehn Tage punktuelle Einengungen auf eine Spur je Richtung vorgenommen, weil dort Überfahrten der Straßenbahngleise hergestellt werden.

Von Ende Januar bis Ende Juni wird dann zwischen den Kreuzungen Treskowallee/Sewanstraße und Treskowallee/Wandlitzstraße der gesamte Verkehr in einer Spur je Richtung auf der östlichen Seite der Treskowallee geführt. Die als Baustraße errichtete provisorische Fahrbahn unter der Bahnbrücke wird jetzt für die Bauarbeiten benötigt. Um dabei schnell voran zu kommen, ist in der Ausschreibung Sechstagearbeit mit mehreren Baukolonnen gefordert. Zudem wollen alle beteiligten Leitungsunternehmen ihre Aufgaben dort gebündelt ausschreiben.

Über Details sowie über die weiteren Schritte der bis Ende 2020 geplanten Arbeiten informieren die Berliner Wasserbetriebe auf einer Einwohnerversammlung im Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 122, 10318 Berlin, am Montag, 8. Januar 2018, ab 19.00 Uhr. Dabei sind auch Vertreter der Deutschen Bahn, die parallel zu den Arbeiten in der Straße den Regionalbahnsteig des Bahnhofs abbaut und neue Zugänge zur S-Bahn errichtet.

Weitere aktuelle Pressemitteilungen

Folgen Sie uns

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/299_20650.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.
Seite Nr. 299