Mit dem Brunnen Run Hilfsprojekte unterstützen

Zigtausende Läuferinnen und Läufer haben bei unserer Laufaktion BRUNNEN RUN mitgemacht und ihre Laufkilometer für einen guten Zweck gespendet: den Bau von Trinkbrunnen in Berlin und ein internationales Hilfsprojekt von Ingenieure ohne Grenzen e.V.

Jährlich wurden dafür bei offiziellen Läufen in Berlin 50.000 Laufkilometer gesammelt. 10.000 Kilometer wurden von uns jeweils in eine Spende umgewandelt. Damit konnten in den Jahren 2015 bis 2017 der Bau von Zisternen in Tansania und Uganda unterstützt werden.

Laufend spenden für fließendes Wasser

Der Bau von Zisternen in Tansania ist wichtig, damit auch die ärmeren Bewohner der dürregeplagten Region ihr Wasser künftig nicht mehr aus kleinen verschmutzten Wasserlöchern entnehmen müssen. Die Verbesserung der Wasserqualität hat einen direkten Einfluss auf die hygienischen Zustände und die Gesundheit der Bevölkerung. Dies wird zusätzlich durch Hygieneschulungen unterstützt: Die Menschen werden über die Bedeutung von sauberem Wasser und die positiven Folgen für ihre Gesundheit aufgeklärt.

Darüber hinaus werden die lokalen Arbeiter und Zisternenbesitzer mittels einer gesonderten Trainingskomponente aus- und fortgebildet. Mit dem Bau einer Zisterne werden 25 Menschen dauerhaft mit sauberem Wasser versorgt.

Neben der Verbesserung der Wasserqualität gibt es noch einen wertvollen Nebeneffekt: Durch das Errichten von weiteren Zisternen entfällt das zeitaufwendige Wasserholen, wodurch mehr Kinder zur Schule gehen und Erwachsene mehr Zeit zum Arbeiten haben.

2017: Projekt – Bau von Zisternen in Tansania

2016: Projekt – Dorf Lwezo und Adolph Mukasa School in Uganda

2015: Projekt – Chonyonyo Girls‘ Secondary School in Tansania