Berliner Wasser: In Sachen Qualität machen wir alle nass

Berliner Trinkwasser ist ein Naturprodukt. Es wird aus geschützten Grundwasservorkommen des Berliner Urstromtals gewonnen. Kristallklar und glitzernd frisch. Reich an Mineralien, null Kalorien. Naturbelassen liefern wir es für Sie direkt ins Haus. Oder wir erfrischen Sie an einem unserer Trinkbrunnen im ganzen Stadtgebiet.

Trinkwasser muss jederzeit so beschaffen sein, dass es ein Leben lang in unbegrenzter Menge konsumiert werden kann, ohne davon krank zu werden. Deshalb unterliegt Trinkwasser auch der strengsten gesetzlichen Qualitätsvorgabe – der deutschen Trinkwasserverordnung.

In Berlin wird Trinkwasser aus unterirdischen Wasservorkommen, dem Grundwasser, gewonnen. Die Wasserqualität stellen wir durch tägliche Kontrollen sicher. Unsere physikalischen, chemischen und mikrobiologischen Analysen erfolgen in den Brunnen, Wasserwerken, im Trinkwassernetz bis hin zu den Haushalten. Dabei kommen innovative Technologien zum Einsatz, zum Beispiel die Trinkwasser-Echtzeitüberwachung mit Hilfe von Bachflohkrebsen.

In puncto Qualität und Geschmack erreicht das Berliner Trinkwasser Spitzenwerte. Es enthält viele wertvolle Mineralien und wird deshalb als „hart" oder „kalkhaltig“ bezeichnet. Das ärgert zwar die Besitzer von Kaffeemaschinen, Edelstahlspülen und Co., aber einem puren und gesunden Trinkgenuss steht deshalb nichts im Wege. Das bezeugt uns übrigens auch die Stiftung Warentest (Test 8/2016). Und das finden auch die Berlinerinnen und Berliner: 86,2 Prozent bescheinigten dem Berliner Trinkwasser in einer Umfrage des Verbands kommunaler Unternehmen eine Spitzenqualität (Bundesdurchschnitt: 85,9 %).

Und nicht zuletzt ist das Trinkwasser aus der Leitung auch unter ökologischen Gesichtspunkten unschlagbar. Wir bieten ein regionales Produkt: Denn während andere Wassersorten in Flaschen abgefüllt, mehrfach hin- und hergefahren oder gar aus exotischen Ländern importiert werden, bekommt man unser Berliner Wasser immer frisch und kühl direkt aus dem Hahn.

Am 28. Mai feiern wir darum den Tag des Berliner Trinkwassers! Denn Leitungswasser trinken ist nachhaltig, schont das Klima und ist gesund. Am Kreuzberger Mariannenplatz weihen wir darum symbolisch einen neuen Trinkbrunnen ein. Er steht für die 100 neuen Trinkbrunnen, die wir bis Jahresende in Berlin zusätzlich zu den 45 Trinkbrunnen bauen werden, die Anfang 2018 schon in Betrieb waren. Und Sie können mitmachen: Bestimmen Sie per Social Media, E-Mail oder auf unserer Kampagnenwebsite aktiv Ihren Wunschort für neue Trinkwasserbrunnen im Stadtgebiet.

Wissenswertes rund um das Berliner Wasser