24.11.2017

Berliner Stadtwärme

Social Media-Aktionserfolg: 100 Schlafsäcke für Kältebus markieren Anfang

Die Kunden und Freunde der Berliner Stadtwerke tun nicht nur was fürs Klima, sie haben auch ein warmes Herz. In nur vier Tagen haben 17.229 Freunde des neuen Berliner Ökostromanbieters auf Facebook, Twitter und Instagram den Daumen für die Spendenaktion der Stadtwerke gedrückt. Das Unternehmen wog jeden Like mit einem Euro auf. Mit der Summe werden dringend benötigte Dinge für den Kältebus der Berliner Stadtmission beschafft.

Die ersten 100 Schlafsäcke übergibt Stadtwerke-Geschäftsführer Andreas Irmer am 27. November an Martin Zwick vom Vorstand der Stadtmission. „Menschen, die auf der Straße schlafen, sind beinahe allgegenwärtig. Das ist schlimm, hat viele ganz verschiedene Ursachen, und wir wollen etwas tun, damit zumindest die harten Winternächte erträglicher werden“, sagt Andreas Irmer, der sich über die große Zustimmung aus der Netzgemeinde freut.

Um den Restbetrag möglichst sinnvoll für benötigte Sachspenden zu verwenden, stimmen sich die Berliner Stadtwerke mit der Stadtmission ab. Ziel ist es, mit der Spendensumme diese Kälteperiode so gut wie möglich zu begleiten.