Wasserqualität

86,2 % der Berlinerinnen und Berlin sind von der hohen Qualität ihres Trinkwassers überzeugt, fast zwei Drittel beurteilen auch den Service als gut bis sehr gut. Damit liegen wir knapp über dem Branchendurchschnitt  einer bundesweiten Studie im Auftrag des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU).

Für die Studie „Qualität und Image von Trinkwasser in Deutschland“ wurden innerhalb eines Jahres knapp 10.000 Menschen online befragt. Von denen bescheinigten 86,2 % dem Berliner Wasser Spitzenqualität (Bundesdurchschnitt: 85,9 %). 74,1 % finden unseren Service gut bis sehr gut (entspricht Bundesdurchschnitt), und 45,6 % attestieren ein gutes bis sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis (Bundesdurchschnitt: 44,7 %).

Diese Qualität ist natürlichen Ursprungs: Berliner Trinkwasser ist ein reines Naturprodukt, das wir vollständig aus unserem regionalen Grundwasser gewinnen. Ideale geologische Bedingungen, ausgedehnte Wasserschutzgebiete und unser strenges Vorsorgeprinzip gewährleisten höchste Wasserqualität.

Als Trinkwasser und für den Gebrauch im Haushalt benötigt unser Wasser keinerlei Nachbehandlung. Unsere aufwändige Abwasserbehandlung, die großen Wasserschutzgebiete in der Stadt sowie die Bodenschichten, die das Wasser auf natürliche Weise reinigen, sorgen für gutes Grundwasser. In unseren Wasserwerken reduzieren wir lediglich darin enthaltenes Eisen und Mangan, das den Geschmack beeinträchtigen und das Wasser färben kann, aber nicht gesundheitsgefährdend ist. Chemische Zusätze gibt es nicht. Mit unserem Trinkwasser genießen Sie also Natur pur.

Besonderes Augenmerk legen wir auf die natürliche Bewirtschaftung unserer Ressourcen. Dazu gehören die naturnahe Wasseraufbereitung, die Grundwasseranreicherung und die gründliche Reinigung des Abwassers, das nach Gebrauch zurück in den natürlichen Kreislauf fließ.

Verwandte Themen