Es spritzt, plätschert und sprudelt in Berlin. Die vielen Zierbrunnen, Wasserfälle und Planschen sind nicht nur schön für das Auge, sie sind auch ein echter Erholungsort für Bewohner und Touristen.

Man findet sie verteilt in der Stadt - mal sehr präsent wie der Schwebende Ring am Strausberger Platz, mal versteckt im Grünen wie der Hirschbrunnen im Rudolph-Wilde-Park. Bisher wurden deren Betrieb und Unterhaltung überwiegend durch Verträge der Bezirke mit Werbeunternehmen geregelt. Diese Praxis hat das Land Berlin nun geändert. 2016 haben wir mit dem Land Berlin eine Absichtserklärung zur Übernahme des Brunnen-Services geschlossen. Seither sind wir Kooperationspartner der Bezirke und sorgen gemeinsam für das Wohlergehen von Zierbrunnen in Friedrichshain-Kreuzberg, Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf, Pankow, Tempelhof-Schöneberg, Spandau und Treptow-Köpenick. Die Planungs-, Bau- und Finanzhoheit für die Zierbrunnen liegt nach wie vor bei den Bezirken, wir kümmern uns um Unterhalt und notwendige Reparaturen. Bis spätestens 2028 werden weitere Zierbrunnen der anderen Bezirke dazu kommen.

Unsere Aufgaben

Unsere Fachleute schauen regelmäßig nach ihren Schützlingen. Auf ihren täglichen Kontrollfahrten überprüfen sie die Brunnen auf Sauberkeit und Funktionieren. Finden sich Verschmutzungen oder technische Fehler, wird der Brunnen gereinigt oder die Anlage repariert. Auch für den Winterschlaf der Brunnen sind unsere Beschäftigten verantwortlich. Im Oktober demontieren sie Düsen oder Pumpen und lagern sie ein, damit sie im nächsten Frühjahr wieder lossprudeln können.