Pressemitteilung vom 08.01.2015

Neue Regenausläufe in den Landwehrkanal

Tiefe Baugruben erfordern Verschwenkung der Baerwaldstraße

Am Carl-Herz-Ufer in Kreuzberg sanieren die Berliner Wasserbetriebe zwischen Landwehrkanal und Baerwaldstraße den verschlissenen Auslauf eines so genannten Regenüberlaufkanals in den Landwehrkanal und schließen einen weiteren Auslauf.

In einer Tiefe von etwa 7 m werden hierfür zwei Regenüberlaufbauwerke und ca. 50 m Regenüberlaufkanal mit Kreisprofil (Durchmesser 1,20 m) und Rechteckprofil (Innenmaß 2,25 m/1,00 m) gebaut. Dafür müssen tiefe Spundwandbaugruben errichtet werden.

Die Bauarbeiten beginnen am 12. Januar 2015 und dauern etwa ein Jahr. Für die notwendige Baufreiheit auf der westlichen Seite der Baerwaldstraße/Ecke Carl-Herz-Ufer wird der Nord-Süd Verkehr über die östliche Fahrbahn der Baerwaldstraße geleitet.

Im Bereich der auszuhebenden Baugruben steht eine Kastanie, die gefällt werden muss. Dafür liegt ein Sachverständigengutachten vor. Das Grünflächenamt Friedrichshain-Kreuzberg hat die Fällung genehmigt und Ausgleichszahlungen für Neupflanzungen bereits erhalten.

Bereits im Frühjahr 2013 haben die Berliner Wasserbetriebe zur Sicherung der maroden Uferwand eine Spundwand auf einer Länge von ca. 25 m in den Landwehrkanal gerammt.

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/16915_15176.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.