Pressemitteilung vom 22.06.2015

Brunnen-Runner werden und Kilometer spenden

Berliner Wasserbetriebe stiften mit Laufaktion fünf Trinkbrunnen

Jeder Kilometer zählt beim Brunnen-Run der Berliner Wasserbetriebe. Und so kann man Brunnen-Runner werden: Berliner Sportlerinnen und Sportler registrieren sich auf www.bwb.de/brunnenrun und spenden ihre Laufkilometer für Trinkbrunnen. Einzige Vorausset­zung ist, dass die Kilometer bei einer der mehr als 80 offiziellen Laufveranstaltun­gen Berlins erreicht wurden. Pro 10.000 Kilometer schenken die Berliner Wasserbetriebe einen Trinkbrunnen – insgesamt fünf pro Jahr.

Zum Ende der Laufsaison können alle Berli­ner dann abstimmen und aus einer Liste von rund 20 möglichen Standorten ihre Favoriten wählen. „Beim Brunnen-Run ziehen wir mit den Läuferinnen und Läufern in Berlin an einem Strang: Sie spenden die Kilometer – wir die Trinkbrunnen“, sagt Jörg Simon, Vorstandsvor­sitzender der Berliner Wasserbetriebe.

Aktion unterstützt auch Wasserprojekt von Ingenieure ohne Grenzen in Tansania

Wer bei der Berliner Wasserbetriebe TEAM-Staffel am 24. bis 26. Juni im Tiergarten mitläuft, kann seine Kilometer für ein besonderes Projekt spenden: Die Berliner Wasserbetriebe un­terstützen Ingenieure ohne Grenzen e. V. beim Bau der Wasserversorgung für die Chonyonyo Girls‘ Secondary School im Nordwesten Tansanias. In der ostafrikanischen Re­gion, die reich an Regenwasser ist, werden Zisternen für das Mädcheninternat gebaut, die das Wasser auffangen und speichern. So gelangen die Schülerinnen und Dorfbewohner der Region an Wasser, das abgekocht getrunken wird.

„Der Schulbetrieb kann erst aufgenom­men werden, wenn wir die Wasserversorgung mit den Fachkräften vor Ort fertig gestellt ha­ben – daher freuen wir uns über jeden gespendeten Kilometer“, sagt Janina Lukas von Inge­nieure ohne Grenzen e. V. 10.000 Kilometer – oder eben ein Trinkbrunnen –müssen es sein, um das Projekt über die Ziellinie zu bringen.

2014 ging die Laufaktion der Berliner Wasserbetriebe in die erste Runde. Rund 900 Sportle­rinnen und Sportler spendeten über 50.000 Kilometer und bescherten der Stadt damit fünf neue Trinkbrunnen. Deren Standorte in Köpenick, Oberschöneweide, Friedrichshagen, Charlottenburg und Marzahn wurden aus 20 möglichen in einem Online-Voting mit mehr als 53.000 Klicks ausgewählt.

24 öffentliche Trinkbrunnen in drei Typen – silbern aus Aluminium, blau aus Gusseisen so­wie rustikal aus Holz – stehen bereits in der Stadt. Sie sind direkt ans Leitungsnetz ange­schlossen und sprudeln permanent. Ihre Standorte: www.bwb.de/trinkbrunnen.

Weitere Informationen:

Zur Laufaktion: www.bwb.de/brunnenrun

Zu den Trinkbrunnen: www.bwb.de/trinkbrunnen

Zum Projekt in Tansania: www.ingenieure-ohne-grenzen.org/de/Projekte/TZA-IOG21

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/16933_16322.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.