Pressemitteilung vom 13.01.2011

Friedrichstraße zwischen Behrenstraße und Unter den Linden halbseitig zu

Für U 5-Bahnhof Unter den Linden müssen Rohre und Kanäle in neue Trassen

Bevor Unter den Linden der gleichnamige neue U-Bahnhof für die Verlängerung der U 5 gebaut werden kann müssen die Berliner Wasserbetriebe schrittweise in den nächsten Jahren rund um die Kreuzung zur Friedrichstraße mehrere Trinkwasser-leitungen und Abwasserkanäle „aus dem Weg legen“.

Ein Schritt für diese „Baufeldfreimachung“ beginnt jetzt mit der Neuverlegung einer Trinkwasserleitung und eines Mischwasserkanals im Bereich des geplanten U-Bahnhofs „Unter den Linden“. Dafür werden vom 17. Januar bis zum 30. April 2011 auf der Friedrichstraße zwischen der Behrenstraße und Unter den Linden die beiden östlichen Fahrspuren gesperrt.

Der Straßenverkehr wird jeweils einspurig je Richtung über die beiden westlichen Fahrspuren umgeleitet. Das Rechtsabbiegen aus Süden von der Friedrichstraße in die Straße Unter den Linden (Fahrtrichtung Alexanderplatz) ist während der Bauzeit nicht möglich. Dafür wird eine Umleitung über Französische und Charlottenstraße ausgeschildert.

Die Buslinien 147 und N6 fahren wie bisher, lediglich die Bushaltestelle in der Friedrichstraße wird um 50 Meter nach Süden verlegt. Die Ver- und Entsorgung einschließlich des Lieferverkehrs für Anlieger wird während der Bauzeit von der Behrenstraße aus gewährleistet.

Der Fußgängerverkehr wird nicht nennenswert eingeschränkt. Der Taxistand in der Friedrichstraße wird in die Behrenstraße verlegt.

Die Maßnahmen sind mit den zuständigen Stellen des Landes Berlin abgestimmt.

Diese Seite finden Sie im Internet unter der URL:
http://www.bwb.de/content/language1/html/8018_8022.php
© 2009, Berliner Wasserbetriebe.