Gebühren

Aufgrund gesetzlicher Anpassungen wird die Umsatzsteuerpflicht ausgeweitet. Daher stellen wir unsere privatrechtlichen Entgelte auf öffentlich-rechtliche Gebühren um. So bleiben unsere Abwasserleistungen auch weiterhin steuerfrei.

Sie als Kund:innen zahlen aktuell einen Grundpreis und einen Mengenpreis. Die Preise für Abwasser unterliegen bisher nicht der Umsatzsteuer. Das würde sich zum 1. Januar 2022 ändern, sodass 19 % Umsatzsteuer fällig wären. Da das eine erhebliche Mehrbelastung für Sie bedeuten würde, haben wir uns entschlossen, auf Gebühren umzustellen. Auf Ihrer Abrechnung finden Sie dann beispielsweise Grundgebühren und Mengengebühren. Unser oberstes Ziel ist natürlich, dass die Gebühren auch für 2022 stabil bleiben.