Ihr neuer Hausanschluss

Wer baut, hat viel um die Ohren. Wir unterstützen Sie in dieser aufregenden Phase. Unsere Checkliste zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Trink- und Abwasseranschluss beantragen, welche Unterlagen Sie benötigen und wo Sie kompetente Ansprechpartner finden.

Unser Tipp: Beantragen Sie Ihren Hausanschluss rechtzeitig vor Baubeginn und planen Sie eine Bearbeitungszeit von bis zu sechs Wochen ein.

Wenn Sie vor Antragstellung eine Leitungsauskunft benötigen, können Sie diese bei uns anfordern, oder über das Online-Leitungsportal infrest.de anfordern. Die Leitungsauskunft bietet Kunden, die entsprechende Bauvorhaben planen, wichtige Informationen über die Lage der Netze.

In wenigen Schritten zum Trinkwasseranschluss

Als Bauherr müssen Sie dafür sorgen, dass Ihr Haus mit dem Trinkwassernetz und dem Kanalnetz der Berliner Wasserbetriebe verbunden wird. In unserem Video erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt zu Ihrem neuen Trinkwasseranschluss kommen.

Trinkwasseranschluss

Trinkwasseranschluss

Technische Informationen

Ein Grundstück - Ein Anschluss

Jedes Grundstück wird über einen Hausanschluss mit einem Wasserzähler versorgt. Sollten mehrere Grundstücke hintereinander liegen und nicht unmittelbar an einer Versorgungsleitung liegen, ist auch eine gemeinsame Zuleitung möglich.

Ihr Grundstück - Ihre Leitung

Der Teil der Leitung von der Grundstücksgrenze bis zum Wasserzähler gehört Ihnen.. Sie tragen die Kosten für die Unterhaltung und Instandsetzung. Der Teil der Leitung von der Versorgungsleitung in der Straße bis zur Grundstücksgrenze und der Wasserzähler sind Eigentum der Berliner Wasserbetriebe, die auch für die Instandhaltung dieses Teils verantwortlich sind.

Bestes Wasser durch geprüfte Leitungen

Für Hausanschlussleitungen mit einem Durchmesser von 32 bis 50 mm werden Kunststoffrohre aus Polyethylen (PE-HD) verwendet. Für Leitungen ab 80 mm Durchmesser Rohre aus modernem Gusseisen.

Der Anschluss vom Fachmann

Sämtliche Arbeiten am Hausanschluss werden von uns oder unseren Vertragsfirmen ausgeführt. Ähnliches gilt für Arbeiten an Ihrer Anlage nach dem Wasserzähler: Nur Unternehmen, die im Installateurverzeichnis der Berliner Wasserbetriebe eingetragen sind, dürfen an Ihrer Hausinstallation arbeiten. Dies geschieht zum Schutz des Lebensmittels Trinkwasser.

Diese und weitere Bestimmungen sind im Detail in den „Vertragsbestimmungen für die Wasserversorgung von Berlin" (VBW) zusammengetragen.

Ansprechpartner

Downloads