Heizen und Kühlen mit Abwasser

Mit Temperaturen zwischen 10 und 20 Grad Celsius ist Abwasser eine regenerative Energiequelle, die ganzjährig zur Verfügung steht. Diese Energie kann auf einfache Weise zum klimafreundlichen Heizen und Kühlen größerer Gebäude genutzt werden.

Die Berliner Wasserbetriebe sind ein Wasserver- und Abwasserentsorgungsunternehmen, das den Wärmeaustausch an Druckrohrleitungen und Abwasserkanälen technologisch beherrscht und im industriellen Stil einsetzen kann.

Wärme aus Abwasser lohnt sich...

… zum Beispiel für große Wohn- und Bürogebäude, Krankenhäuser, Seniorenzentren, Schwimm- und Sporthallen, Gewerbe- und Industriegebäude bei einer minimalen Entzugsleistung von 100 Kilowatt und mehr. Eine Entzugsleistung in dieser Höhe bedingt, dass ein entsprechender Durchfluss in der Abwasserleitung und eine möglichst geringe Distanz zwischen Abwasserleitung und Heizzentrale besteht.

Ideal für eine Abwasserwärmenutzungsanlage (AWN-Anlage) ist eine hohe Betriebsauslastung durch Nutzung von Heizen und Kühlen. Insbesondere Neubauprojekte eignen sich sehr gut zur Installation von AWN-Anlagen, da sie auf Niedrigtemperaturheiztechnik ausgelegt werden können.

Nehmen Sie bei Ihren Bauprojekten in der Planungsphase mit unseren Fachkräften im Bereich „Wärme aus Abwasser“ Kontakt auf. Unsere Spezialisten werden Sie kompetent beraten und mit Ihnen gemeinsam eine individuelle Lösung entwickeln.